Wie verlaufen derzeit donnerstags die
Offenen Meditationsabende?

"Offen" heißt: einfach kommen - ohne Anmeldung

                Hier unser aktuelles Programm:

Am
Donnerstag, den
Teil I: Meditation
bis 20.00 h
Teil I wird
geleitet von
Thema von Teil II
ab 20.10 h
Teil II wird
geleitet von
08.12.2016 Öffnung des Herzens Heidrun
Buddhismus und Evolution
Sven
(Mitra der Buddh. Gem. Triratna)
15.12.2016 Atemachtsamkeit Bärbel
Mein Leben als Dharmachari Mokshasiddha
(Dharmachari der Buddh. Gem. Triratna)
22.12.2016 Öffnung des Herzens Sven Stille Nacht - Heilige Nacht (und Wintersonnenwende) -
vom Lukas-Evangelium und germanischem Weihnachten
eine empathische Betrachtung über den buddh. Tellerrand hinweg
Horst
(Mitra der Buddh. Gem. Triratna)
29.12.2016 Atemachtsamkeit Jessi offene Gesprächsrunde - fragt, was ihr wollt!
Sven
(Mitra der Buddh. Gem. Triratna)
Meditation am Obermarkt ist donnerstags ab 18.00 h geöffnet, komm ruhig schon zeitig, damit du nicht abgehetzt bist - das ist gar nicht gur für deine Meditation. Außerdem gibt es bereits Tee, leckere Kekse und vermutlich auch andere Leute, mit denen du dich austauschen kannst.

Wenn du unsere beiden Meditationstechniken noch nicht kennst, dann komme unbedingt schon um 18.15 h, dann gibt es eine Einführung in die Sitzhaltung und in die an diesem Tag geübte Meditation, das ist entweder die metta bhavana (Öffnung des Herzens zur Entfaltung positiver Emotion) oder die Atemachtsamkeit in vier Stufen.

Wir beginnen um 19.00 h mit einer Vorstellungsrunde und dem Aufbau unserer Sitzplätze, spätestens dann solltest du da sein. 

Ab 19.15 h ist kein Einlass mehr wegen Meditation - klingeln zwecklos !
Wer sich sehr verspätet hat, hat zwischen 20.00 h und 20.10 h noch die Gelegenheit zu klingeln, zu diesem Zeitpunkt gewähren wir Einlass, da um diese Zeit keine Meditation ist. Es folgen ab 20.10 h Vortrag und Aussprache darüber.

Der Verlauf der Abende hängt davon ab

  • welche beiden Personen diesen Abend leiten (das Team besteht derzeit aus Bärbel, Jessi, Heidrun, Mila, Sven und Horst)
  • welche Teilnehmer da sind, denn wir bemühen uns, die Inhalte flexibel an die Interessen der Teilnehmer/innen anzupassen
  • Was gibt es sonst noch?
  • es gibt immer mindestens eine, meist zwei Teepausen
  • in der Regel gibt es eine kürzere (20 Minuten) und eine längere Meditation, davon mindestens eine stille Meditation (Termine siehe oben)
  • oft ist eine der beiden Meditationen es eine geleitete Meditation, die sich am Erfahrungsstand der Teilnehmer/innen orientiert
  • sehr häufig gibt es zusätzlich einen Kurzvortrag (meist etwa 15 Minuten) und anschließend darüber einen gemeinsamen Gedankenaustausch
  • einmal monatlich gibt es eine offene Gesprächsrunde, hier können alle Fragen zu Meditation und der Lehre des Buddha gestellt werden
  • mitunter gibt es einen Film oder einen Lichtbildervortrag
  • manchmal machen wir auch zusätzlich ein kleines Ritual, auch das hängt vom Interesse der Leute ab
  • gelegentlich gibt es Mantrarezitationen bzw. Chanting
  • Die Veranstaltung ist um 21.30 h beendet, wer will kann gerne noch bleiben und bei Tee und Keksen weiter diskutieren, Gedanken austauschen oder einfach miteinander schwatzen.
    Grundsätzlich können Teilnehmer/innen aber auch bereits um 20.00 h nach der ersten Meditation gehen.

    Es gibt keine Gebühr, aber es steht eine Danabox (Spendenschachtel) bereit, in die man etwas hereinlegen kann, um unsere Kosten abzudecken. Hier findest du einen aktuellen Bericht über unsere Finanzsituation.



    Zur Meditation am Obermarkt

    Zur Übersicht Buddhismus und Meditation